Das Buch, das buchstäblich nicht von dieser Welt ist. Lade es herunter und lese es selbst!

Die Rael-Bewegung

Rael: Singer/Songschreiber

Sein erster Erfolg 1965
Rael wurde am 30. September 1946 als Claude Vorilhon in Vichy Frankreich geboren und von seiner Tante und Großmutter in Ambert aufgezogen. Begeistert von der Poesie, dem Singen und des Songschreibens, verließ er im Alter von 15 Jahren sein Zuhause und ging nach Paris wo er als Sänger unter dem Pseudonym Claude Celler auftrat. Als ein großer Bewunderer von Jacques Brel sang er in allen Pariser Cabarets, wo auch der belgische Star seine Karriere begann, besonders im L Echelle de Jacob. Er wurde ziemlich populär mit dem Lied Le Miel et la cannelle (Honig und Zimt) und veröffentlichte fünf Platten zwischen 1966 und 1977, nachdem ihm ein Vertrag mit dem Label AZ CEO von Lucien Morisse, dem Exmann des französischen Stars Dalida angeboten wurde:

  • Sacrée sale gueule (Sein erster Erfolg 1965).
  • Dans un verre de vin
  • Le Miel et la cannelle (Honey and cinnamon) (1966)
  • Madam' Pipi (Mrs. Toilet attendant) (1966)
  • Monsieur votre femme me trompe (Mister, your wife is cheating on me) (1966)
  • Quand on se mariera (When we'll get married) (1966)
  • Mon amour Patricia (My love Patricia). (1971)

Als RAEL benutzte er zu unserer großen Freude sein Gesangs- und Songschreibertalent um die Werte und Gebote der raelistischen Philosophie, wie die freie Liebe, Gewaltlosigkeit, Liebe zur Verschiedenheit, etc., zu betonen.

Rael hat über 200 Lieder geschrieben. Sie können einige davon (von ihm selbst gesungen) hier hören. Einige können sie über die unten stehenden Links im mp3-Format herunter laden.


[ Next > ]